Audio Exclusive

Audioplan | Stromprodukte

PowerStar S III

Der sternförmige Aufbau des PowerStar minimiert diese Potentialdifferenzen und stellt den eindeutigen Bezug zum Zentralgerät der Anlage, dem Vorverstärker bzw. dem Vollverstärker her. Dies stellt den entscheidenden Vorteil gegenüber allen konventionellen Reihenleisten dar. Zusätzlich haben wir bei der Konstruktion des PowerStar darauf geachtet, Übergangsstellen und -widerstände zu minimieren. So sind die Leitersterne des PowerStar mit reinem Silber hartgelötet und anschließend versilbert. So reduziert sich die Zahl der Übergangstellen auf ein Minimum. Der robuste mechanische Aufbau und eine aufwändige Abschirmung verhindern elektrische und mechanische Störungen. Beim PowerStar SIII wird die Abstimmung durch großzügigen Einsatz von Sicomin auf die Spitze getrieben.

PowerPlant 100 SIII

Der PowerPlant dient der netzseitigen Abkopplung von Einzelgeräten, die selbst hochfrequente Störungen ins Netz abgeben oder eine besondere Empfindlichkeit gegenüber Netzstörungen aufweisen.

Die einzigartige Konstruktion des PowerPlant mit mehrfach geschachtelten Wicklungen, vielen Schirmen und speziell gefertigten und abgestimmten Filterbausteinen führt zu einer hohen, sogenannten Rückwärtsdämpfung. Das bedeutet, dass nicht nur Netzstörungen vom Netz herkommend ausgefiltert werden, sondern auch Störungen, die vom gefilterten Gerät aus Richtung Netz laufen.

PowerCord S III

Netzkabel haben, wie alle Komponenten, die am Anfang der Audio-Kette stehen, einen entscheidenden Einfluss auf die Klangqualität.

Dies hat mehrere Gründe. Einerseits muss das Netzkabel die impulsförmigen Ströme zu den Geräten mit geringstmöglichen Verlusten transportieren. Andererseits sollen hochfrequente Störkomponenten nicht, bzw. nur gedämpft weitergeleitet werden. Das Kabel sollte also einen Filtereffekt aufweisen. Weiterhin ist ein möglichst kleines Streufeld wünschenswert. Schließlich sollten im Kabel selbst keine unerwünschten Modulationseffekte zwischen hochfrequenten Störkomponenten und dem eigentlichen Netzstrom erfolgen.

PowerCord Ultimate

Netzkabel haben, wie alle Komponenten, die am Anfang der Audio-Kette stehen, einen entscheidenden Einfluss auf die Klangqualität.

Dies hat mehrere Gründe. Einerseits muss das Netzkabel die impulsförmigen Ströme zu den Geräten mit geringstmöglichen Verlusten transportieren. Andererseits sollen hochfrequente Störkomponenten nicht, bzw. nur gedämpft weitergeleitet werden. Das Kabel sollte also einen Filtereffekt aufweisen. Weiterhin ist ein möglichst kleines Streufeld wünschenswert. Schließlich sollten im Kabel selbst keine unerwünschten Modulationseffekte zwischen hochfrequenten Störkomponenten und dem eigentlichen Netzstrom erfolgen.

Anruf Termin
Standort