1_AktuellAllgemeinHi-Fi AudiokomponentenPhono VorverstärkerPhonoverstärkerPlattenwaschmaschinenTechnicsTonabnehmer

Technics – SL 1000 Reference Class Turntable

Reference Class Plattenspieler
SL – 1000 High-Fidelity Plattenspieler neu definiert – für ein neues Zeitalter

 

Plattenspieler der Marke Technics: Die Legende lebt

1970 präsentierte Technics mit dem SP-10 den weltweit ersten Plattenspieler mit Direktantrieb, der die SP-10 Serie durch ausgezeichnete Wiedergabequalität und Zuverlässigkeit in Kürze sowohl zur ersten Wahl für Rundfunkanstalten als auch zum Objekt der Begierde für Audiophile in aller Welt werden ließ.

Die große Faszination des Direktantriebs liegt dabei seit jeher in seiner Fähigkeit, Klangbeeinträchtigungen zu eliminieren, wie sie bei anderen Plattenspielerarten typischerweise aufgrund von Gleichlaufschwankungen und Mikrovibrationen zwischen dem Antriebsmotor und den Übertragungsmechanismen entstehen.

Als Innovator und Schöpfer von emotionalen Musikkomponenten sicherte sich Technics so einen festen Platz im Herzen der Musikwelt und prägte wie kaum eine andere Audiomarke die Musikgeschichte – von den Wurzeln des Hip-Hop über den rasanten Aufstieg internationaler Star-DJs bis hinein in die Wohnstuben von Millionen von Musikliebhabern, die ihre Lieblingsstücke zu Hause exakt so hören konnten, wie sie von Künstlern und Produzenten kreiert wurden.

Der SP-10R und der SL-1000R führen dieses Vermächtnis fort, indem sie die jahrzehntelange Erfahrung der japanischen Toningenieure auf eindrucksvolle Weise mit neuesten technologischen Errungenschaften verbinden.

Damit setzt Technics einen neuen Markstein für moderne Plattenspielertechnologien und unterstreicht den eigenen Anspruch an Produktentwicklung und -design für höchste analoge Vinyl-Performance.

Eisenkernloser Direktantriebsmotor

Der Motor basiert auf dem eisenkernlosen Direktantriebsmotor, der für den im Jahr 2016 eingeführten SL-1200GAE/G entwickelt wurde.

Das damit erzeugte Drehmoment treibt den schwergewichtigen Plattenteller (7,9 kg) sehr souverän an. Durch den Versatz der beidseitig der Trägerplatine angebrachten Statorspulen um 60° wird die Steifigkeit des gesamten Stators erheblich verbessert.

Außerdem werden dadurch sowohl feinste Vibrationen als auch die sog. Eigeninduktion unterdrückt. Durch diese Verbesserungen hat der Gleichlauf weniger als 0,015 % Abweichung, gemeinhin die Messgrenze.

Zudem kommen bei den Lagern für den schweren Plattenteller Spezialkunststoffe zum Einsatz, die hohe Steifigkeit mit langer Lebensdauer verbinden.

 

Ab sofort bei Audio Exclusive in der Vorführung!